Mondfinsternis 2018 – Nachlese

Bei perfektem Hochsommerwetter zogen wir los und stellten unsere mobilen Instrumente auf der Bareselplattform an der Überlinger Seepromenade auf. Anlass war die totale Mondfinsternis und Marsopposition. Durch die Berichterstattung in den Medien erwartete uns bereits bei unserem Eintreffen eine Menge an interessierten Besuchern.
Insgesamt standen fünf Teleskope der Sternwarte zur Verfügung, vom 30cm Schiefspiegler bis zum 6“ Newton. Manch ein Besucher brachte auch sein eigenes Teleskop mit. Beobachtet wurde die gesamte Parade der Planeten, angefangen bei der Venus, Jupiter, Saturn und Mars und natürlich der Mond, der beim seinem Aufgang bereits fast komplett im Kernschatten der Erde stand.
Die Beobachtung mit den Besuchern stand dabei im Vordergrund, so sind von uns leider nur wenige Fotos entstanden. Auch einige Besucher versuchten ihr Glück mit dem Smartphone am Okular – teils mit erstaunlich guten Ergebnissen!
Bis weit in die Nacht blieben einige Besucher, da schien der Mond schon wieder unverfinstert in seiner normalen Helligkeit über dem See. Der Abend bleibt uns trotz der Anstrengungen in guter und schöner Erinnerung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.